Site brasileiro onde você pode comprar qualidade e entrega http://farmaciabrasilrx.com/ cialis barato em todo o mundo.

Vor- und nachbehandlung vitreo-retinaler operationen

Vor- und Nachbehandlung vitreo-retinaler Operationen
Vorbehandlung:
Allgemein:
Bindehautabstrich / TW-Spülung
Mydriasis
Lokale Antibiose
• Bindehautdeshiszenz über Plombe oder Cerclage dann: Gentamycin oder Chloramphenicol Augentropfen Ultraschall B-Scan
Bei erschwertem Einblick (allerdings wenig hilfreich in Silikonöl gefüllten Augen) Biometrie
Narkosevorbereitung
Nüchtern lassen, d.h.: • nicht Essen, nicht Trinken, nicht Rauchen, nicht Kaugummi Labor / EKG / Röntgen ggf. Intensivbett anmelden Speziell:
Ablatio retinae
• Retrobulbäre Bupivacain-Injektion / Zügelnähte Æ obsolet! Makula anliegend oder kurzfristig abgelöst Glaskörperblutung
Diabetes mellitus • Typ I Æ rasche Operation • Typ II Æ Kontrolle in 6 Wochen. Ggf. Antihämorrhagika • Rasches Aufklaren Æ Ablatio retinae Vor- und Nachbehandlung vitreo-retinaler Operationen
Marcumar Patienten
Umstellen auf Heparin
• 3 x 5000 I.E. oder Perfusor
OP wenn Quick > 50%
• 4 h vor OP Perfusor stoppen Zurück nach Marcumar • Kg KG / 10 = Anzahl der Tabletten • Erhaltungsdosis ½ -1½ Tabletten, Therapeutischer Bereich 15 – 25% • KEINE Steroide sonst GK Diagnostik falsch neg. Endophthalmitis
Siehe Dreier-Schema (Anhang)
Verletzungen
Bei Hammer-Meisel Anamnese immer! • Röntgenübersicht z.A. io-FK AMD / Makulaforamen
Aspirin 14 Tage vor und nach OP absetzen • intra- und postoperativer Blutung (AMD) • Hemmung der Thrombozytenaggregation (MF) Nachbehandlung:
Untersuchungs-
intervalle

Lagerung
Medikation
Verhalten
poststationär
Allgemein nach
NH-GK-Chirurgie Ablösung, bei
Cave: Silikonöl
Cave: Gas
Keine med. Mydriasis Keine Flugreisen in aphaken Augen mit Keine Lachgas-Silikonöltamponade Makulaloch
chirurgie
über 10 Tage bei SF6 Tamponade (nachts Seitenlage) Vor- und Nachbehandlung vitreo-retinaler Operationen
Symptom/
Abklärung
Therapie
Erosio corneae
• Bepanthen + Antibiotikum ± Kortikosteroid • Pflasterlinse (weiche Kontaktlinse) + 2ml Bupivacain parabulbär am Ende der OP • Salben antibiotisch/antiinflammatorisch • Dexamytrex / Voltaren tagsüber stündlich! 1. Versuch 6 Wochen zu überbrücken mit z.B. Augendruck-
erhöhung
2. Diamox i.v., nach einer Stunde und später Messung (zuerst ca. 2-3 Stunden postop, bzw. bei Beschwerden Cave: Fehlmessung bei z.B.:
Gastamponade oder Myopie
oder applanatorisch;
Prüfung auf
Lichtscheinwahrnehmung
Silikonöl in der Vorderkammer
Vor- und Nachbehandlung vitreo-retinaler Operationen
Ölteilablassung aus der VK, ev. kann mit Diamox bis zum Folgetag überbrückt werden 3. Ggf. zusätzliche Zyklodestruktion oder Aderhaut hin? (Funduskopie: persistierende Amotio, Re-amotio?) a) Ischämie: (String Syndrom nach Cerclage mit düsterroter Bindehautschwellung, Deszemetfalten, Pupille entrunded und reagiert kaum auf Licht, VK Reizzustand) Silikonöldauertamponade mit Irisdiaphragma Bindehautrevision alleine nicht ausreichend! Vor- und Nachbehandlung vitreo-retinaler Operationen
Vor- und Nachbehandlung vitreo-retinaler Operationen

Therapie Endophthalmitis

1.1 Systemische
Therapie
Die systemische Therapie muß mindestens 10 Tage dauern Erwachsene Kinder
Akut postoperative
Endophthalmitis
Endophthalmitis im Intervall
Traumatische
Endophthalmitis
Chron. rezidivierende
Endophthalmitis
Imipenem: Anaphylaxie, Pseudomembranöse Colitis
*Vancomycin:
Statt Zienam (bei Unverträglichkeit). Dosierung: 2x1g für Erwachsene. Für
Kinder 2x20mg/kg/KG/d. Aber intraokulare Wirkkonzentrationen wahrscheinlich unzureichend.
Nephro- und ototoxisch (Kreatinin-Clearance, Audiogramm, Peak-Konzentration nicht über
30mg/l),
Cave: additive Toxizität in Kombination mit Aminoglykosid-Antibiotika
Fortum: Kreuzallergie mit Penicillin-Antibiotika

Amphotericin B: Hepato- und nephrotoxisch
(Kreatinin-Clearance, Leberwerte, Kalium)
Ancotil: Hepatotoxisch, Störung der Hämatopoese (Blutbild, Leberwerte)
Vor- und Nachbehandlung vitreo-retinaler Operationen
1.2 Periokulare
Therapie (Zubereitung siehe unter 1.8)
Akut postoperative
Endophthalmitis
Endophthalmitis im Intervall
Traumatische Endophthalmitis
Chron. rezidivierende
Endophthalmitis
(Nur bei V.a. bakterielle Endophthalmitis)
1.3 Intraokulare

Therapie (Zubereitung siehe unter 1.9)
Intravitreale Injektion: langsam, nicht in Richtung der Netzhaut, kumulative Toxizität bei Re-
Injektionen
Akut postoperative
Endophthalmitis
Endophthalmitis im Intervall
Traumatische Endophthalmitis
Chron. rezidivierende
Endophthalmitis
Vor- und Nachbehandlung vitreo-retinaler Operationen
1.4 Erregerspezifische
Therapiemodifikationen

1.4.1 Enterococcus

Infektionen
Häufig multiple Resistenzen
Biklin statt Fortum Ö ggf. intravitreale Re-Injektion und systemische Therapieumstellung
Cave: Retino- (Lagerung!!!), nephro- und ototoxisch
(spätestens nach 14 Tagen absetzten, Kreatinin-Clearance)
1.4.2 Bacillus
Infektionen
Häufig bei traumatischer Endophthalmitis
Sobelin statt Vancomycin Ö ggf. intravit. Re-Injektion und systemische Therapieumstellung
Cave: Asthma, Pseudomembranöse enterocolitis
(Clostridium difficile Ö 1x10mg/kg KG / d Vancomycin oral)
Prophylaxe bei offenen Augenverletzungen
DREIERSCHEMA
Erwachsene
Kinder (in 3 Teildosen)
Gernebcin
Therapiedauer: 5-8 Tage
Gernebcin: Nephro- und ototoxisch, spätestens nach 14 Tagen absetzten
(Keratinin-Clearance)

1.6 Orale
Therapie Nur wenn iv. unmöglich!
Cibrobay
Cave: Asthma, Pseudomembranöse enterocolitis Vor- und Nachbehandlung vitreo-retinaler Operationen
1.7 Mykotische
Endophthalmitis

1.7.1 Candida

Endophthalmitis
Fluconazol
Cave: Nephrotoxisch (Kreatinin-Clearance) Wenn resistent gegen Fluconazol Amphotericin B
innerhalb von 3 Tagen: steigern auf 1x0.3mg/kg Zentraler Zugang notwendig!
Amphotericin B: Hepato- und nephrotoxisch
(Kreatinin-Clearance, Leberwerte, Kalium)
Ancotil: Hepatotoxisch, Störung der Hämatopoese (Blutbild, Leberwerte)

1.7.2 Aspergillus Endophthalmitis

Amphotericin B
initial: 1x0.1mg/kg KG / d iv. innerhalb von 7 Tagen: steigern auf 1x1-1.5mg/kg Zentraler Zugang notwendig!
Amphotericin B: Hepato- und nephrotoxisch
(Kreatinin-Clearance, Leberwerte, Kalium)
1.7.3 Unklare mykotische Endophthalmitis
Amphotericin B
initial: 1x0.1mg/kg KG / d iv. innerhalb von 7 Tagen: steigern auf 1x1-1.5mg/kg Bei systemischer Unverträglichkeit maximal jeden 2ten Tag 0.005 - 0.01mg intravitreal Dauer der Behandlung je nach klinischem Bild
Vor- und Nachbehandlung vitreo-retinaler Operationen
Zubereitung von Medikamenten zur periokularen Injektion
1.8.1 VANCOMYCIN

1. Nehme 10ml Aqua für Injektionszwecke und löse damit 500mg Vancomycin auf. 2. Dann 0,5ml dieser Lösung genau 25mg Vancomycin zur subkonjunktivalen

1.8.2 FORTUM
1. Nehme 5ml Aqua für Injektionszwecke und löse damit 1g Fortum auf. 2. Dann 0,5ml dieser Lösung genau 100mg Fortum zur subkonjunktivalen


1.8.3 AMIKAIN
bei Penicillinallergie
1. Nehme 2ml NaCl 0,9% für Injektionszwecke und löse damit 500mg Amikain auf.
2. Entnehme 1ml von dieser Lösung und Verdünne es mit 4 ml NaCl 0,9%.
3. Dann enthalten 0,5ml dieser Lösung genau 25mg Amikain zur
subkonjunktivalen Injektion

1.8.4 FORTECORTIN

1. Nehme 10ml Aqua für Injektionszwecke und löse damit 100mg Fortecortin auf. 2. Dann 0,6ml dieser Lösung genau 6mg Fortecortin zur subkonjunktivalen
Vor- und Nachbehandlung vitreo-retinaler Operationen
Zubereitung von Medikamenten zur intraokularen Injektion
1.9.1 VANCOMYCIN

1. Entnehme 10ml aus einer Flasche mit 100ml Aqua für Injektionszwecke und löse damit 2. Injiziere die 10ml mit 500mg Vancomycin zurück in die Flasche mit 90ml Aqua, so daß 0,2ml dieser Lösung genau 1mg zur intraokularen Injektion

1.9.2 FORTUM
1. Entnehme 10ml aus einer Flasche mit 100ml Aqua für Injektionszwecke und löse damit 2. Injiziere die 10ml mit 1g Fortum zurück in die Flasche mit 90ml Aqua, so daß diese am 3. Dann enthalten 0,2ml dieser Lösung genau 2mg zur intraokularen Injektion


1.9.3 FOSCAVIR

1. Verwerfe 20ml aus einer Flasche mit 50ml Aqua für Injektionszwecke. 2. Injiziere 10ml Foscavir fertige Infusionslösung (24mg pro 1ml) in die Flasche mit 30ml Aqua, so daß diese am Ende 40ml enthält. 3. Dann enthalten 0,2ml dieser Lösung genau 1,2mg zu intraokularen Injektion

1.9.4 CYMEVEN

1. Verwerfe 1ml aus einer Flasche mit 50ml Aqua für Injektionszwecke. 2. Löse 500mg Cymeven mit 10ml Ampuwa auf. 3. Injiziere 1ml fertige Cymeven-Lösung (50mg) in die Flasche mit 49ml Aqua für 4. Dann enthalten 0,2ml dieser Lösung genau 0,2mg zu intraokularen Injektion
5. Cave: Im OP mit rotem Filter auf Tuberkulinspritze aufziehen!!!

1.9.5 AMPHOTERICIN B

1. Verwerfe 1ml aus einer Flasche mit 100ml Aqua für Injektionszwecke. 2. Löse 50mg Amphotericin B mit 10ml Ampuwa auf. 3. Injiziere 1ml fertige Amphotericin B-Lösung (5mg) in die Flasche mit 99ml Aqua für 4. Dann enthalten 0,1ml dieser Lösung genau 0,005mg zu intraokularen Injektion

Source: http://www.kksulzbach.de/videos/Skript%20-%20Vor-%20und%20Nachbehandlung%20vitreoretinaler%20Operationen.pdf

Hatem.indd

Cet article met l’accent sur le rôle des paradis fis-caux dans le développement des entreprises et des économies publiques européennes. franches européennes au La logique de ces pays sera tout d’abord décrite, ce qui permettra ensuite d’analyser l’attitude de l’Union européenne face à ces comportements atypiques. Leur impact sur les entreprises sociale-ment responsables sera

cal-iaq.org

Impact of CO2 on human decision making and productivity Usha Satish1,*, William B. Fisk2, Mark J. Mendell2, Katia Eliseeva2, Toshifumi Hotchi2,Douglas Sullivan2, Lisa B. Cleckner3, Krishnamurthy Shekhar1 and Kaeling Teng11SUNY Upstate Medical University, Syracuse, NY2Lawrence Berkeley National Laboratories, Berkeley, CA3Syracuse Center of Excellence, Syracuse, NY Keywords: Performance, IAQ, D

Copyright © 2010-2014 Articles Finder