Site brasileiro onde você pode comprar qualidade e entrega viagra preço cialis barato em todo o mundo.

Poster sittig_loaddose mannh_dl

Gemeinsame Jahrestagung der Deutschen, Österreichischen und Schweizerischen Gesellschaften für Hämatologie und Onkologie, 02. - 06. Oktober 2009, Heidelberg/Mannheim
Management von therapierefraktären Knochenschmerzen mit Bondronat®-„Loading Dose“
beim ossär metastasiertem Mammakarzinom im Endstadium
H.-B. Sittig
Schmerztherapie & Palliativmedizin am MVZ Buntenskamp, Geesthacht ■ Das Bondronat® (6 mg) wurde intravenös als Kurzinfusion jeweils Zielsetzung
über 15 Minuten an 3 aufeinander folgenden Tagen (Tag 0 – Tag 2) Patienten mit Tumorerkrankungen entwickeln im fortgeschrit- tenen Stadium oft ossäre Metastasen, die mit zunehmenden hefti- ■ Die Daten zur Schmerzintensität und zur Schmerzerträglichkeit wur- gen Knochenschmerzen einhergehen können und die Lebens- den mittels visueller Analogskalen (VAS: von 0 – bis 10) mehrfach qualität der Betroffenen enorm beeinträchtigen. Die zur Verfügung stehenden Analgetika (einschließlich Opioide und Strahlentherapie)reichen erfahrungsgemäß nicht aus und sind darüber hinaus miterheblichen Nebenwirkungen verbunden. In Phase-II-Studien zeig- Ergebnisse
te eine intravenöse Bondronat®-„Loading Dose“-Therapie bereits eine effektive und rasch einsetzende Schmerzlinderung bei Pa- Bereits am ersten Tag nach der Bondronat®-„Loading Dose“-Thera- pie konnte ein deutlicher Rückgang der Schmerzsymptomatik bei Abbildung 1. Knochenscintigraphie:
Abbildung 2. Patientin mit Mamma-
Patientin mit Mamma-Ca, Z.n. multiplen Ca, Z.n. Ablatio Mamma, Z.n. multiplen Dieses Therapiekonzept wurde nun bei Patientinnen mit weit Chemotherapien, Z.n. Radiatio, multiple fortgeschrittenem Mammakarzinom und ossären Metastasen mit Bis Tag 6 ging der anfangs mit 9,8 bewertete mittlere Maximal- Knochenfiliae im Beckenbereich und in Regionale-, cutane-, pulmonale- und dem Ziel einer besseren Schmerzkontrolle eingesetzt.
■ Die vor Therapiebeginn mit 9,7 im Durchschnitt dokumentierte Schmerzerträglichkeit betrug 2 VAS-Punkte am Tag 3 und 1,5 VAS- Materialien und Methoden
pation, Nausea und Müdigkeit zu kämpfen und lehnten alle weite- ■ Alle 6, im Hospiz stationierten Patientinnen, befanden sich in einer ■ Der Bedarf an täglicher Opioid-Rescue-Medikation konnte durch rein palliativen Situation und wurden bereits einer Schmerztherapie die Verabreichung der Bondronat®-„Loading Dose“ ebenfalls ■ Daraufhin wurden die Patientinnen über die „Loading Dose“- Therapie mit Bondronat® („Off-label-use“, Risiken, Wirkungen und ■ Trotz Opioid-Gabe litten die Betroffenen unter starken Schmerzen, Nebenwirkungen) ausführlich aufgeklärt und stimmten ansch- ■ Unerwünschte Nebenwirkungen wurden im Zusammenhang mit hatten zugleich mit opioidbedingten Nebenwirkungen wie Obsti- dem angewandten Therapiekonzept bei keiner Patientin beobachtet.
Primärtumor
Schmerzverlauf Schmerzerträglichkeit
(VAS, Maximal-Werte)
Zusammenfassung
Ausgangs-
Ausgangs-
■ Das Therapiekonzept mit einer Bondronat®-„Loading Dose“ zeigte eine hervorragende Wirkung auf die therapierefraktären Knochenschmerzen bei Brustkrebspatientinnen mit ossären Metastasen imEndstadium.
■ Die Bondronat®-„Loading Dose“ ermöglicht eine deutliche Schmerzlinderung innerhalb weniger Tage und ist gut verträglich – eine wesentliche Voraussetzung zum Erhalt der Lebensqualität. 1. Mancini I DJ, Body JJ. Efficacy and safety of ibandronate in the treatment of opioid-resistant bone pain associated with metastatic bone disease: a 2. Heidenreich A, Ohlmann C, Olbert P, Hegele A. High-dose ibandronate is effective and well tolerated in the treatment of pain and hypercalcaemia Tabelle 1. Schmerzverlauf, Schmerzerträglichkeit
due to metastatic urologic cancer. Eur J Cancer 2003; 1(Suppl. 5):S270.

Source: http://www.mvz-buntenskamp.de/app/webroot/pdf/poster/PosterSittigLoaDoseMannh_DL.pdf

the mill creek school newsletter

THE MILL CREEK SCHOOL NEWSLETTER June 2011 Enclosed are 4th quarter evaluations. four marking periods: Shawn A., Please take the time to read and discuss Michael A., Sammy B., Matt B them with your child. If you have any Faith C., Jessica G., Ryan H., questions or concerns, please contact Jesse H., Naomi J., Matt P., Stephan your child’s adv

sdeb.com

Patient Information Patient Information Name:______________________________________________________________ Address:_____________________________________________________________ Sex:________________________ Medical History If your patient has any of the following conditions or is Exam Date:_________________ Dominant Eye: OD / OS taking the listing of medications, please circ

Copyright © 2010-2014 Articles Finder