Site brasileiro onde você pode comprar qualidade e entrega viagra preço cialis barato em todo o mundo.

Gebrauchsinformation

GEBRAUCHSINFORMATION
APOZEMA Luffa complex
Tropfen

Zusammensetzung:
100 Gramm (entsprechend 107,5 ml) enthalten: Apis mellifica Dil. D4 2,0 g, Echinacea Dil. D4 2,0 Euphorbium Dil. D6 2,0 g, Galphimia Dil. D6 2,0 g, Luffa Dil. D4 2,0 g, Rhus toxicodendron Dil. D6 2,0 g, Urtica Dil. D2 2,0 g. Weitere Bestandteile: Äthylalkohol, gereinigtes Wasser. Alkoholgehalt ca. 43 Gew. %, 35 Tropfen = 1 Gramm
Arzneiform:
Packungsgrößen:
50 ml
Eigenschaften und Wirkungsweise:
Die Homöopathie versteht sich als Regulationstherapie.
Erkenntnisse über die Heilwirkung von homöopathischen Einzelmitteln, die aus Pflanzen, Tieren und Mineralien stammen, werden durch Arzneimittelprüfungen am gesunden Menschen (Arzneimittelprüfsymptome), durch Anwendung am Kranken und auf Grund von Erkenntnissen der Toxikologie gewonnen. Die Zusammenfassung ergibt das Arzneimittelbild als Grundlage der homöopathischen Therapie. Die Wirksamkeit ist bei Übereinstimmung von Krankheitsbild und Arzneimittelbild nicht so sehr an die Einnahmemenge gebunden, sondern eher an die Häufigkeit der Einnahme.
Die Eigenschaften der einzelnen Bestandteile von Apozema Luffa complex
Tropfen:

Luffa (Luffafrüchte) hat als Arzneimittelbild Schnupfen und Heuschnupfen sowie die
allergisch bedingten Begleiterscheinungen des Heuschnupfens. Die Wirkungsrichtung ist der Bereich der oberen Atemwege mit klarer, rinnender Nasensekretion, empfindlichem Hals und geschwollenen Augenlidern. Apis mellifica (Honigbiene) ist ein klassisches Mittel der Homöopathie bei Allergien. Die
Wirkungsrichtungen sind unter anderem die Haut und die Atemwege. Die Modalitäten sind Unverträglichkeit von Licht und Wärme, Besserung in der Kälte. Echinacea (Schmalblättriger Sonnenhut) wird bei entzündlichen Prozessen zur
Regulierung der Abwehrkräfte eingesetzt. Dadurch werden überschießende Immunreaktionen unterbunden. Euphorbium (Milchsaft aus Euphorbia resinifera) hat als Arzneimittelbild Entzündungen
der Haut und der Atemwege, weiters Jucken und scharlachartige Rötung der Haut. Galphimia (Thryalliskraut) hat als Wirkungsrichtung die allergische Diathese im Bereich
von Haut und Schleimhaut. Das Arzneimittelbild zeigt Fließschnupfen, Niesanfälle und Rhus toxicodendron (Giftsumach) wird in Übereinstimmung mit dem Arzneimittelbild
bei Entzündungen der Augen- und Nasenschleimhaut mit fließender Absonderung und Juckreiz homöopathisch eingesetzt. Urtica (Brennnessel) ist ein Mittel mit Wirkungsrichtung Haut und deren Anhangsgebilde
und dem Arzneimittelbild der Nesselsucht. Besonders bei allergisch bedingtem, jährlich wiederkehrendem Schnupfen findet Urtica Verwendung. Zulassungsinhaber:
APOMEDICA Pharmazeutische Produkte GmbH, Roseggerkai 3, 8010 Graz
Anwendungsgebiete:
Zur Anregung der Selbstheilungskräfte gemäß dem homöopathischen Arzneimittelbild bei
Heuschnupfen, allergischer Augenentzündung, Juckreiz in Auge und Nase sowie Niesreiz. Gegenanzeigen:
Bei bekannter Überempfindlichkeit gegen Bestandteile des Präparates dürfen APOZEMA
Luffa complex Tropfen nicht angewendet werden. Schwangerschaft und Stillperiode:
Kann angewendet werden. Dennoch sollte der betreuende Arzt vom Eintritt der
Schwangerschaft informiert werden.
Vorsichtsmaßnahmen für die Verwendung:
Zu Beginn der Behandlung kann es zu vorübergehender Verschlechterung der Krankheit kommen. Jede längere Behandlung mit einem homöopathischen Arzneimittel sollte von einem homöopathisch erfahrenen Arzt kontrolliert werden, da bei nicht zweckmäßiger Einnahme mit dem Auftreten von Arzneimittelprüfsymptomen gerechnet werden muss. Falls die Beschwerden anhalten oder der erwünschte Erfolg nicht eintritt, ist ehestens eine ärztliche Beratung erforderlich. Das Arzneimittel enthält 0,17 Gramm Alkohol pro 20 Tropfen und darf daher von Alkoholkranken nicht eingenommen werden.
Wechselwirkungen:
Besondere Warnhinweise:
Keine
Dosierung und Art der Anwendung:
Im akuten Stadium viertel- bis halbstündlich 10 Tropfen, danach alle 2 Stunden 10 bis 15
Tropfen einnehmen, außerhalb der Pollensaison bei durch andere Ursachen bedingtem Schnupfen dreimal täglich 20 Tropfen einnehmen. Die Wirkung wird verbessert, wenn die Tropfen mit wenig Wasser verdünnt direkt auf die Zunge gegeben werden. Danach auf den Schleimhäuten des Mundes verteilen und nicht sofort hinunterschlucken.
Nebenwirkungen:
Keine bekannt. Sollten dennoch unerwünschte Wirkungen auftreten, teilen Sie diese bitte
Verfalldatum und Lagerungshinweise:
Das Verfalldatum beachten.
Nach Ablauf nicht mehr anwenden. Lichtschutz erforderlich, Arzneimittel daher in der Außenverpackung aufbewahren.
Stand der Gebrauchsinformation:
März 1995

Bei Unklarheiten fachliche Beratung einholen.

Source: http://fuxapotheke.line.at/downloads/docs/13850_info_heuschnupfen.pdf

bvu.edu

2010-11 NCAA Banned Drugs The NCAA bans the following classes of drugs: a. Stimulants b. Anabolic Agents c. Alcohol and Beta Blockers (banned for rifle only) d. Diuretics and Other Masking Agents e. Street Drugs f. Peptide Hormones and Analogues g. Anti-estrogens h. Beta-2 Agonists Note: Any substance chemically related to these classes is also banned. The institution and the studen

Microsoft word - caseemsstandardop procedures.doc

CaseEMS Patient Care Guidelines INTRODUCTION These protocols represent the consolidation of recommendations for emergency pre-hospital patient care from many local and national sources. They are not intended to be absolute treatment doctrines, but rather guidelines which have sufficient flexibility to meet the complex challenges faced by EMS providers in the field. The assessment i

Copyright © 2010-2014 Articles Finder